Tomate

Die bewährten Möglichkeiten, um Gewicht zu verlieren, sind gesunde Lebensmittel, Kalorien zu reduzieren und körperlich aktiv zu sein. Es ist jedoch nicht einfach, diese Änderungen des Lebensstils vorzunehmen. Vielleicht fragen Sie sich, ob die Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels zur Gewichtsreduktion hilfreich sein könnte.
Dieser Artikel beschreibt, was über die Sicherheit und Wirksamkeit vieler Inhaltsstoffe bekannt ist, die üblicherweise in Nahrungsergänzungsmitteln zur Gewichtsreduktion verwendet werden. Nahrungsergänzungsmittel zur Gewichtsabnahme sollen Ihnen beim Abnehmen helfen, den Appetit zügeln oder die Fettverbrennung anheizen. Es gibt jedoch nur wenige wissenschaftliche Beweise dafür, dass Gewichtsreduktionspräparate wirken. Wenn Sie ein Nahrungsergänzungsmittel zum Abnehmen einnehmen möchten, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie an Bluthochdruck, Diabetes, Herzerkrankungen, Lebererkrankungen oder anderen Erkrankungen leiden. Diese Nahrungsergänzungsmittel können die Wirksamkeit anderer Medikamente beeinträchtigen und sogar schädlich sein.

Was sind die Zutaten in Nahrungsergänzungsmitteln zur Gewichtsreduktion?

Nahrungsergänzungsmittel zur Gewichtsreduktion enthalten viele Inhaltsstoffe, wie Kräuter, Ballaststoffe und Mineralien, in unterschiedlichen Mengen und in vielen Kombinationen. Einige Produkte werden in Form von Kapseln, Tabletten, Flüssigkeiten und Pulvern verkauft. Entscheiden Sie sich nur für Mittel, die wirklich zur Gewichtsabnahme beitragen können. Hierzu muss es Studien zu dem Nahrungsergänzungsmittel geben, die belegen, dass es wirklich effektiv wirkt. Hierfür müssen Menschen über einen längeren Zeitraum untersucht werden.
Inhaltsstoffe, die in Nahrungsergänzungsmittel enthalten sind:
Calcium, Bitter-Orange, Chromium, Glucomannan, Fucoxanthin, Koffein, Guarana, Vitamin A-D, Grüne Kaffeebohnen Extrakt, Weiße Kidney-Bohnen Extrakt, Wacholder, Kamille, usw.

Können Nahrungsergänzungsmittel zur Gewichtsreduktion schädlich sein?

Nahrungsergänzungsmittel zur Gewichtsreduktion können wie alle Nahrungsergänzungsmittel schädliche Nebenwirkungen haben und mit verschreibungspflichtigen und rezeptfreien Medikamenten in Wechselwirkung treten. Viele Nahrungsergänzungsmittel zur Gewichtsreduktion enthalten Inhaltsstoffe, die nicht in Kombination miteinander getestet wurden, und ihre kombinierten Wirkungen sind unbekannt.
Informieren Sie Ihren Arzt über alle Gewichtsreduktionspräparate oder andere Präparate, die Sie einnehmen. Diese Informationen helfen ihnen, Wechselwirkungen zwischen Nahrungsergänzungsmitteln, schädliche Nebenwirkungen und andere Risiken zu vermeiden.

Betrügerische und verfälschte Produkte

Seien Sie sehr vorsichtig, wenn Sie Nahrungsergänzungsmittel zur Gewichtsreduktion mit verlockenden Aussagen wie „magische Diätpille“, „Fett wegschmelzen“ und „Gewicht verlieren ohne Diät oder Bewegung“ sehen. Diese Produkte helfen Ihnen möglicherweise nicht beim Abnehmen – und sie können gefährlich sein.
Produkte zur Gewichtsreduktion, die als Nahrungsergänzungsmittel vermarktet werden, werden manchmal mit verschreibungspflichtigen Medikamenten oder kontrollierten Substanzen verfälscht. 

Einen vernünftigen Ansatz zur Gewichtsreduktion wählen

Nahrungsergänzungsmittel zur Gewichtsreduktion können teuer sein und funktionieren möglicherweise nicht. Der beste Weg, um Gewicht zu verlieren, besteht darin, einen gesunden Ernährungsplan zu befolgen, Kalorien zu reduzieren und regelmäßig unter Anleitung Ihres Arztes Sport zu treiben.
Als Bonus können Änderungen des Lebensstils, die Ihnen beim Abnehmen helfen, auch Ihre Stimmung und Ihr Energieniveau verbessern und das Risiko für Herzkrankheiten, Diabetes und einige Krebsarten senken.